OMC-FLASH™

Mächtige Möglichkeiten für die Job- und die Output Kontrolle

OMC-FLASH™ bietet umfangreiche Funktionen zur Auswahl, Ansicht und der Verarbeitung von Jobs, Datasets und Output sowie das Steuern von Druckern – alles über die anpassbaren OMC-FLASH Panels und Anzeigen. Mit OMC-FLASH können Benutzer:

  1. Kontrolle der JES2 und JES3 Jobs über alle Queue: :input, execution, und output queues.
  2. Anpassungen von Job Selection vom JES über destination, owner, system, writer und/oder job class, und mehr.
  3. Anzeigen und Ausführen von Jobs, Tasks, Spooled Output, inklusiv batch jobs, started tasks, TSO users, APPC jobs, active tasks, held und non-held output.
  4. Sortieren von Jobs über alle Kriterien, inklusiv CLASS, PRIORITY, WRITER NAME, und Spaltennamen, für die komplette Flexibilität, sich spooled output anzeigen zu lassen.
  5. Manipulieren von Job and Dataset Output, inklusiv browse, cut and paste, sort, find, print, copy to dataset, hold, requeue, delete, und mehr.
  6. Auswahl von JES und Job-bezogenen Feldern für die Anzeige, inklusiv Service Class, SRB usage, TCB Usage, total STEP count, und vieles, vieles mehr.
  7. Nutzung von Spaltensortierung basierend auf Job Selection, Dataset Index, und JES3 Initiator Anzeigen, um nach Spalten auf– oder absteigend zu sortieren.
  8. Nutzung von überschreibbare Felder, um sehr einfach CLASS, Status, Form, DEST, WTR name, FCB, UCS, copy count, und vieles mehr zu modifizieren.
  9. Anzeige von 132 Character Spalten und rechts/links scrollen, um schnell an die benötigten Informationen zu kommen.
  10. Definieren und speichern von Profilen und das Zurückholen auf Anfrage, um einen Kopiervorgang zu beschleunigen. Inklusiv der output statement Namen, die beim Kopieren genutzt wurden und des Speicherns von output statement Variablen mit dem Kopieren von Profilen.
  11. Steuern von Druck und Druckgeräten, einschließlich Requeue und das Einfügen von Platz in Druckaufträgen.
  12. Definieren und verwenden von Druckprofile, um automatisch die PRINT(P) und Requeue(R) Command Verarbeitung anzupassen. Benutzer können den Druck speichern, verändern, zurück holen und ausführen.
  13. Verwenden Sie den USERLOG Befehl, um sich alle MVS/JES-Befehle und Ergebnisse, die von Benutzern ausgeführt wurden, anzeigen zu lassen.
  14. Nutzen von Command Aliasing um Aliase für primäre und Line Commands in OMC-FLASH™ zu erstellen.
Das OMC-FLASH SELECTION CRITERIA PANEL ermöglicht dem Anwender, die gewünschte Selektion aufzurufen.
Das OMC-FLASH SELECTION CRITERIA PANEL ermöglicht dem Anwender, die gewünschte Selektion aufzurufen.
Mit dem OMC-FLASH JOB SELECTION PANEL können Jobs über jedes verfügbare Feld angezeigt werden.
Mit dem OMC-FLASH JOB SELECTION PANEL können Jobs über jedes verfügbare Feld angezeigt werden.

Leistungsstarkes Batch Processing Utility

Das OMC-FLASH Batch Utlility führt effizient OMC-FLASH-Funktionen im Batch-Modus aus. Batch COPY-Funktionen ermöglichen es dem Anwender, Daten von großen Jobs in dem angegebenen OUTPUT FILE (//OUTPUT DD) zu kopieren, ohne dass es wie so häufig zu Verzögerung in der TSO-Sitzung beim Kopieren größerer Datenmengen kommt. Eine OPERLOG- und SYSLOG-Funktion ist ebenfalls enthalten, um Datensätze eines Anwender- und System Logs im Batch in eine bestimmte Datei zu kopieren.
Die BATCH FIND und RFIND Funktion ermöglicht es Anwendern, Batch-FIND Operationen durchführen. Mit der RFIND Option werden mehrere Jobs mit dem gleichen Namen oder den gleichen Eigenschaften gefunden. SORT und TOP Funktionen, um die Reihenfolge der Jobs für eine Suche zu bestimmen. Ein EXITIF Parameter wird ebenfalls zur Verfügung gestellt, um die Verarbeitung basierend des Wertes von einer beliebigen vorherigen Funktion zu beenden.

mehr …